Aktivitäten des Vereins

Foto (c) A. Winkelmann 2018

Montag, 11. Juni 2018

Aktion zur virtuellen Konservierung des Schadow-Reliefs „Zug des Friedens“ am Brandenburger Tor

Am 11. Juni 2018 wurde Johann Gottfried Schadows „Zug des Friedens“ am Brandenburger Tor digital vermessen. Mit Hilfe cerschiedener terrestrischer und mobiler Messtechniken wurde das Kunstwerk erfaßt und modelliert. Die Kombination dieser geodätischen Messverfahren wird zu einem 3D-Gesamtmodell fphren.

     Die Beuth Hochschule für Technik Berlin, die Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V., die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin und die Kunstsammlung des Deutschen Bundestages nehmen das diesjährige Jubiläum – 225 Jahre Aufstellung der Quadriga-Gruppe von Schadow zur Krönung des Tores – zum Anlass für dieses Verbundprojekt. Der Scan erfolgte zur digitalen Konservierung des einmaligen Kulturgutes. Weiterlesen unter Brandenburger Tor

 

Öffnung Langhans-Gedenkstätte im Mausoleum Massute

Sonntag, 9. September 2018, 14-17 Uhr

Tag des offenen Denkmals 2018

14-17 Uhr Öffnung der Langhans-Gedenkstätte mit Ausstellung

15-16 Uhr Führung (Treffpunkt Eingang Mehringdamm 21)
Mehr unter Mausoleum

 

Motto 2018: Entdecken, was uns verbindet

Für uns heißt das:

Schlesien/Śląsk - Kulturregion im Herzen Europas. Schlesisch-piastisch, böhmisch, österreichisch-habsburgisch, preußisch, polnisch. Schlesien und Preußen. Śląsk i Prusy.  Entdecken, wie Personen, Bauwerke, Kunst und historische Ereignisse uns miteinander verbinden.

 

210. Todestag von Carl Gotthard Langhans

Montag, 1. Oktober 2018, 17 Uhr

Enthüllung einer Berliner Gedenktafel

Ort: Hotel Regent Berlin, Charlottenstraße 49, 10117 Berlin-Mitte (Ort des zerstörten Wohnhauses von C. G. Langhans)

Programm folgt

Bild zum Vergrößern anklicken!

Langhans-Gedenkstätte im Mausoleum Massute

Uns fehlt hier noch die Tür!

Von der originalen Tür aus der Bauzeit von 1826 existiert noch ein schwer beschädigter Flügel, der derzeit restauriert wird. Der zweite Flügel muß denkmalgerecht nachgearbeitet werden. Die Kosten für beide Maßnahmen trägt unser Verein.

Wir sind für die Wiederherstellung der Tür auf Spenden angewiesen!

Wir hoffen auf Sie!

Spenden Sie zum Beispiel 150 € für den Nachguß einer der 36 Rosetten.

Mehr lesen: Mausoleum

 

Spendenkonto:

Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V.

Evangelische Bank eG

IBAN: DE09 5206 0410 0002 8402 94   BIC: GENODEF1EK1

Stichwort: Spende von IhrName + IhreAdresse

 

Photo © Clemensfranz creativecommons.org

Weiter aktuell im Jahr 2018

Langhans-Bau in Bad Freienwalde gefährdet?

Mitglieder unseres Vereins machen seit über einem Jahr auf die Gefährdung des Langhans-Baus in Bad Freienwalde (das Landhaus oder Logierhaus) aufmerksam. Dieser Bau wird als Kurmittelhaus genutzt und soll durch einen Anbau erweitert werden.Die Kritiker sehen den kostbaren denkmalgeschützten Bau in Gefahr. Zum Denkmalschutz gehört nicht nur der Schutz der originalen Bausubstanz, sondern auch der Erhalt des ursprünglichen Erscheinungsbildes. Im Juli 2017 hat das Landesdenkmalamt Brandenburg den Antrag erst einmal abgelehnt.

 

Artikel in der Märkischen Oderzeitung:

31. Juli 2017: Anbau an Kurhaus abgelehnt Lesen

6. Mai 2017: Dritte Hürde genommen Lesen

4. April 2017: Wird Langhans-Bau erweitert? Lesen

Kurortentwicklungskonzept (pdf 120 Seiten): Lesen

Der Vorstand der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V., 2016

Weiterhin aktuelles Thema
Petition der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin an den Senat von Berlin vom August 2016 wurde 2017 abgelehnt!

 

Petition Lasst das Tor auf! Das Brandenburger Tor ist ein Denkmal, keine Event-Staffage! ... weiterlesen

 

Wir werden unser Anliegen weiterverfolgen!

Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V. 2015–2018