Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS)

Der EVFBS, gegründet 2009, ist Eigentümer von 46 Friedhöfen mit 128 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und damit der größte konfessionelle Friedhofsträger in Berlin. Ein großer Teil der denkmalgeschützten Friedhöfe in der historischen Mitte Berlins gehören zum EVFBS, z. B. der Dorotheenstädtische Friedhof I und die Kreuzberger Friedhöfe am Halleschen Tor und in der Bergmannstraße. Der EVFBS sieht es als seine Aufgabe an, die Vielfalt der Friedhofslandschaft in Berlin, insbesondere die denkmalgeschützten historischen Friedhöfe, als wichtiges kulturelles Erbe für die Geschichte von Berlin zu erhalten und weiterzuentwickeln. Eine weitere wichtige Aufgabe besteht darin, für die zu schließenden und aufzuhebenden Friedhofsflächen Nutzungskonzepte zu entwickeln, die wirtschaftlich tragfähig sind und einen Beitrag zur sozialen Stadtentwicklung leisten. Dabei geht es um grüne Nachnutzungen, um den Naturschutz und um die Entwicklung von Bauland u. a. für bezahlbaren Wohnraum.

 

Website EVFBS

Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. 2015–2019