Aktuelles: Archiv 2022

Donnerstag, 24. November 2022

Nur für Mitarbeiter:innen des Stadtmuseums Berlin im Rahmen von:

Friedrich Gilly (1772‒1800). Kubus, Licht und Schatten

Führung auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor: Berlin um 1800

Die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor sind neben dem Dorotheenstädtischen Friedhof die bedeutendste historische Friedhofsanlage in der Mitte Berlins. Wir beginnen an der Langhans-Gedenkstätte im Mausoleum Massute, wo wir über die Berliner Topographie um 1800 und die Gründe für die Errichtung der Friedhöfe (ab 1735) an diesem Ort informieren. Danach führen wir mit Erläuterungen zu den Ehrengrabstätten von Carl Ferdinand Langhans, David Gilly, Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, Antoine Pesne, zum Mausoleum Eben u.v.m.

Führung: Annette Winkelmann (Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V)

Dienstag, 22. November 2022

153. Todestag

Carl Ferdinand Langhans (1781 bis 1869)

9. September bis 16. Oktober 2022

Ausstellung in Berlin zum 250. Geburtstag

„Friedrich Gilly (1772–1800): Kubus, Licht und Schatten“

Museum Knoblauchhaus Berlin, 9. September bis 16. Oktober 2022

Der im Alter von 28 Jahren verstorbene Friedrich Gilly galt bei seinen Zeitgenossen als Künstlergenie und kommender Erneuerer der Architektur. Er war der Kopf der Berliner Architektenszene. Sein kompromissloses Werk stellt eine direkte Verbindung des europäischen Klassizismus zur modernen Architektur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart her. Radikal wie kein anderer zielte er aufs Ganze: Baukunst wurde zur treibenden Kraft der gesellschaftlichen Erneuerung.

https://www.stadtmuseum.de/ausstellungen/friedrich-gilly-1772-1800

Siehe auch: Unsere Projekte: Friedrich Gilly 250

Montag, 10. Oktober 2022. 16.30 bis 18.00 Uhr

Führung durch die Ausstellung „Friedrich Gilly (1772–1800): Kubus, Licht und Schatten“

Museum Knoblauchhaus Berlin

https://www.stadtmuseum.de/ausstellungen/friedrich-gilly-1772-1800

Siehe auch: Unsere Projekte: Friedrich Gilly 250

 

Nur für Mitglieder

Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 2. Oktober 2022, 14 bis 16 Uhr (erster Sonntag im Monat)

Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

Sonnabend, 1. Oktober 2022

214. Todestag

Carl Gotthard Langhans (1732 bis 1808)

Sonntag, 11. September 2022, 16–17 Uhr

Teil des Programms der wissenschaftlichen Fachtagung „250 Jahre Friedrich Gilly (1772–1800)“:

Führung auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor (1 Stunde)

Die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor sind neben dem Dorotheenstädtischen Friedhof die bedeutendste historsche Friedhofsanlage in der Mitte Berlins. Wir beginnen an der Langhans-Gedenkstätte im Mausoleum Massute, wo wir über die Berliner Topographie um 1800 und die Gründe für die Errichtung der Friedhöfe (ab 1735) an diesem Ort informieren werden. Danach führen wir mit Erläuterungen zu den Ehrengrabstätten von Carl Ferdinand Langhans, David Gilly und Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff/Antoine Pesne sowie zum Mausoleum Eben.

Führung (kostenlos): Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz und Annette Winkelmann (beide Vorstand Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V)

Siehe auch: Unsere Projekte: Friedrich Gilly 250

Beginn & Treffpunkt (sehr pünktlich!): 16 Uhr, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Haupteingang: Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg (U6/U7 Mehringdamm, Ausgang Blücherstraße)

Sonntag, 11. September 2022, 17–18.30 Uhr

Friedhofssalon mit Lesung & Musik zu Abraham Mendelssohn Bartholdy (1776–1835)

Auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof I vor dem Halleschen Tor, bei den Ruhestätten von Fanny Hensel, Rahel Varnhagen, Henriette Herz und Felix Mendelssohn Bartholdy an der Ausstellungskapelle.

Abraham Mendelssohn (geb. 1776) war fast gleichaltrig mit Friedrich Gilly (geb. 1772) und hatte sich wie dieser in bewegten Zeiten für längere Zeit in Paris aufgehalten. Thomas Lackmann liest aus Briefen des Sohnes von Moses Mendelssohn und Vaters von Felix Mendelssohn und und Hensel aus dem (post-)revolutionären Paris.
Musik: Das Fiorentina Quartett spielt Werke von Antonio Sacchini (1730–1786).

Unterstützt durch die mobile Friedhofsbar der Kulturkapellen.
Veranstalter: Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte, AG Friedhofsmuseum und Mendelssohn Gesellschaft. Eintritt frei. Spenden erbeten.

Veranstaltungsort: Friedhöfe vor dem Halleschen Tor. Eingänge Friedhofstor Baruther Straße oder Friedhofstor Mehringdamm 21 (Haupteingang), 10961 Berlin-Kreuzberg (U6/U7 Mehringdamm, Ausgang Blücherstraße)

9. bis 11. September 2022 (Freitag bis Sonntag)

Wissenschaftliche Fachtagung

250 Jahre Friedrich Gilly (1772–1800)
Stiftung Stadtmuseum Berlin, in Kooperation mit dem Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin; wissenschaftliche Leitung und Koordination: Dr. Jan Mende, Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Ausgebucht!

Siehe auch: Unsere Projekte: Friedrich Gilly 250

Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 4. September 2022, 14 bis 16 Uhr

Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 7. August 2022, 14 bis 16 Uhr

Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

Lange Nacht der Wissenschaften Berlin

Sonnabend, 2. Juli 2022, 21–23 Uhr

Friedrich Gilly (1772–1800): Ein Architekt und seine private Büchersammlung

Buch- und Webvorstellung mit María Ocón Fernández, Michael Bollé und Jules Schoonman in der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Präsentation wertvoller Exemplare aus der Büchersammlung Friedrich Gillys

    Die Bibliothek der heutigen Universität der Künste Berlin gehört wegen der historischen Bestände aus ihren Vorgängerinstitutionen, wie der „Königlichen preußischen Akademie der bildenden Künste und mechanischen Wissenschaften“ (1696) oder der „Bauakademie“ (1799), zu den ältesten Bibliotheken Berlins. In einem mehrjährigen Forschungsprojekt hat die Kunst- und Architekturhistorikerin María Ocón Fernández die seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen geltende private Büchersammlung des Architekten und Professors an der Bauakademie, Friedrich Gilly, erforscht: Die Büchersammlung Friedrich Gillys (1772–1800). Provenienz und Schicksal einer Architektenbibliothek im theoretischen Kontext des 18. Jahrhunderts, Berlin 2019.

Mehr lesen: https://www.udk-berlin.de/veranstaltung/ausbildung-von-architekten/

Lange Nacht der Wissenschaften 2022: Ausstellung zu Friedrich Gillys Büchersammlung. (c) Foto A. Winkelmann
Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 3. Juli 2022, 14 bis 16 Uhr

Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

E.T.A. Hoffmann (Selbstportrait)

Sonnabend, 25. Juni 2022

200. Todestag von E.T.A. Hoffmann (1776 bis 1822)

Dichter, Jurist, Komponist, Kapellmeister und Zeichner

 

u.a. Gedenken am Grab.

 

Das Berliner Ehrengrab für E.T.A. Hoffmann befindet sich auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg.

Freitag, 24. Juni 2022, 20 Uhr bis Mitternacht

Kreuzberger Friedhofsnacht

Friedhöfe vor dem Halleschen Tor

 

Die Langhans-Gesellschaft ist dabei!

 

Am Vorabend zum 200. Todestag von E.T.A. Hoffmann findet eine Friedhofsnacht auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor statt. Bitte Taschenlampe mitbringen! Entritt frei!

 

Programm: Konzerte am Anfang und Ende; 4 geführte Touren mit Lesungen, Musik, Schauspiel; Mobile Friedhofsbar

Ort: Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Eingang: Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 12. Juni 2022, 14 bis 16 Uhr

Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

Freitag, 13. Mai 2022, 10 bis 14 Uhr

Frühjahrputz: Wir machen unseren Friedhof schön!

Ehrenamtsaktion #meinschönerFriedhof

Die Langhans-Gesellschaft ist dabei!

 

Verschönern Sie am 13. Mai zwischen 10 und 14 Uhr gemeinsam mit Ihrer Nachbarschaft Ihren Friedhof! Lassen Sie uns gemeinsam gärtnern, pflegen, gießen, pflanzen, aufräumen, harken, sauber machen und miteinander ins Gespräch kommen. Wir begleiten, unterstützen und beraten Sie bei allen Tätigkeiten.

 

Es beteiligen sich folgende Friedhöfe in Berlin: Reinickendorf: Friedhof Golgatha-Gnaden, Holländerstraße 36; Wedding: Friedhof Sophien III/Friedhof St. Elisabeth II, Freienwalder Straße 19; Prenzlauer Berg: Friedhof Georgen-Parochial I, Greifswalder Straße 229–234; Friedrichshain: Friedhof Georgen-Parochial II, Landsberger Allee 48–50; Kreuzberg: Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21; Neukölln: Friedhof St. Thomas, Hermannstraße 180.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fragen zum Ehrenamts-Aktionstag und unseren Friedhöfen: info@evfbs.de, Telefon (030) 61202714

Ort: Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Sonntag, 8. Mai 2022, 18 bis 19.30 Uhr (über Zoom als Video-Konferenz)

Ordentliche Mitgliederversammlung der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft 2022

Die Details wurden den Mitgliedern schriftlich bekanntgegeben.

Bildrechte: Annette Winkelmann 2020

Sonntag, 1. Mai 2022, 14 bis 16 Uhr (erster Sonntag im Monat)

Saisonbeginn: Reguläre Öffnung der Langhans-Gedenkstätte

 

Ausstellung „Meister des Klassizismus in Deutschland: Carl Gotthard Langhans und Carl Ferdinand Langhans“

 

Ort: Mausoleum Massute, Friedhof Jerusalems- und Neue Kirche III, Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Lage auf dem Friedhof: Hinter dem Haupteingang Mehringdamm 21 rechts halten, dann links auf den Sandweg abbiegen und diesem für 100 m folgen. Die Gedenkstätte Langhans liegt rechts an der Friedhofsmauer.

Gedenkstunde 2022

Sonntag, 13. März 2022, 10 Uhr

Gedenkstunde zum 241. Geburtstag von Karl Friedrich Schinkel (1781 bis 1841), preußischer Baubeamter, Baumeister, Architekt, Stadtplaner, Maler, Grafiker, Medailleur und Bühnenbildner

 

Veranstalter: Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg

Ort: Dorotheenstädtischer Friedhof Berlin-Mitte, Schinkel-Grab

(c) A. Winkelmann 2022

Mittwoch, 16. Februar 2022, 15.30 Uhr

Feierstunde am 250. Geburtstag von Friedrich Gilly (1772 bis 1800)

Vortrag von Prof. Dr. Fritz Neumeyer, anschl. Gedenken am Grab von David Gilly

Siehe auch Projekte: Friedrich Gilly 250

 

Ort: Kapelle der Friedhöfe vor dem Halleschen Tor, Mehringdamm 21, 10961 Berlin-Kreuzberg

Veranstalter: Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V., Architekten- und Ingenieurverein zu Berlin-Brandenburg, Ev. Friedhofsverband Berlin Stadtmitte

Altes Palais Berlin Unter den Linden, Architekt: Carl Ferdinand Langhans (Architekturmuseum der TU Berlin)

Freitag, 14. Januar 2022

241. Geburtstag von Carl Ferdinand Langhans

 

Carl Ferdinand Langhans (1781–1869) war ein deutscher Architekt, schlesisch-preußischer Baubeamter, Theaterpraktiker, Erfinder, Architekturschriftsteller und Multimediakünstler.

Carl-Gotthard-Langhans-
Gesellschaft Berlin e. V.

© Gipsformerei SMBPK 2022
Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. 2015–2022