Verein

Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V.

Die Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein (VR 34158 B beim Amtsgericht Charlottenburg).

 

Der Verein setzt sich für Würdigung, Erhalt, Instandsetzung, wissenschaftliche Erforschung und öffentliche Vermittlung von Leben und Werk des Baumeisters und Architekten Carl Gotthard Langhans ein.

 

Die Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. möchte laut Satzung:

  • Langhans’ Leben und Werk in Forschung und Lehre verankern,
  • öffentliche Veranstaltungen und Vorträge ausrichten,
  • Erhalt, Instandsetzung, Schutz, öffentliche Vermittlung, Nutzung und angemessene Präsentation der vorhandenen Gebäude erreichen; dies schließt die dauerhafte Erhaltung der Blickverbindung zum Tiergarten und die Sichtachse zur tiefen westlichen Horizontlinie als schützenswerte und zu schützende Eigenarten des Denkmalbereichs Brandenburger Tor ein,
  • mit Vereinen und Institutionen im In- und Ausland zusammenarbeiten,
  • in Berlin eine Straße oder einen Platz nach Carl Gotthard Langhans benennen und eine Gedenktafel anbringen.

 

Seit 2017 betreibt der Verein in Berlin-Kreuzberg auf den Friedhöfen vor dem Halleschen Tor die Langhans-Gedenkstätte, die an Carl Gotthard Langhans (Vater) und Carl Ferdinand Langhans (Sohn) erinnert.

 

Die Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. ist Mitglied der Schadow Gesellschaft Berlin, bei Bürger für Denkmale (Stiftung Denkmalschutz Berlin), im KulturerbeNetz.Berlin (KENB) und in der AG Berliner Ehrengräber. Sie unterstützt die Berliner Planungsgruppe Stadtkern.

 

Infokarte
CGLGB Infokarte.pdf
PDF-Dokument [34.5 KB]

Carl-Gotthard-Langhans-
Gesellschaft Berlin e. V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. 2015–2020