Berliner Gedenktafel

Auf Initiative der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin wurde im Oktober 2018 eine Berliner Gedenktafel für Carl Gotthard Langhans eingeweiht und an der Fassade des Hotels Regent Berlin angebracht.

 

Adresse
Hotel Regent Berlin, Charlottenstraße 49 (Ecke Behrenstraße), 10117 Berlin-Mitte

Copyright Photo: Historische Kommission zu Berlin e.V. | Ellen Franke

 

Die Gedenktafel wurde nach Antrag der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin von der Historischen Kommission zur Berlin e.V. und dem Berliner Senat befürwortet und bei der KPM Berlin in Auftrag gegeben. Die GASAG AG förderte das Projekt sehr großzügig.

 

Bei der feierlichen Enthüllung der Berliner Gedenktafel im Hotel Regent Berlin am 1. Oktober 2018, dem 210. Todestag von Carl Gotthard Langhans, sprachen vor zahlreichen Gästen Dr. Torsten Wöhlert (Staatssekretär für Kultur, Senat des Landes Berlin), Dr. Gerhard Holtmeier (Vorstandsvorsitzender der GASAG AG), Herr Stefan Athmann (General Manager Regent Berlin) und Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz (Vorsitzender der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin). Die Laudatio hielt Dr. Zitha Pöthe-Elevi (Historikerin und Mitglied des Vorstands der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin).

 

Erklärung zum Anbringungsort

Das Hotel Regent Berlin steht auf zwei historisch bedeutsamen Grundstücken: Auf dem südlichen Grundstück stand einst das von Carl von Gontard 1780 für die französische Gemeinde errichtete Gebäude Charlottenstraße 49 (Ecke Französische Straße, ab 1811 Sitz der Weinhandlung Lutter & Wegner). Auf dem nördlichen Grundstück stand das von Langhans 1787/88 für seine Familie erbaute Wohnhaus Charlottenstraße 48 (Ecke Behrenstraße). Im heutigen Stadtplan ist die Nr. 48 untergegangen, da das Hotel ausschließlich die Nr. 49 verwendet.

 

Copyright Photo: Historische Kommission zu Berlin e.V. | Ellen Franke

Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e.V. 2015–2018