Restaurierung und Nachbau der Tür im Mausoleum Massute, 2017 bis 2018

Langhans-Gedenkstätte im Mausoleum Massute (Bildnachweis: Annette Winkelmann 2020)

 

Die Restaurierung des vorhandenen originalen Türflügels von 1826 und der Nachbau des fehlenden Türflügels konnte etwa hälftig mit Eigenmitteln der Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin und des Landesdenkmalamtes Berlin (Gartendenkmalpflege) bewerkstelligt werden. Für seine großzügige Unterstützung sind wir dem Landesdenkmalamt Berlin sehr dankbar!

 

Nachdem wir 2017 und 2018 anderthalb Jahre lang mit einer Türsimulation (ein großer Dank geht an das Architekturbüro Nedelykov Moreira in Berlin für die Überlassung der Graphik für den Planendruck) vorlieb nehmen mußten, konnte im Winter 2018 die langerwartete Tür zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten eingebaut werden.

 

Die Restaurierung und Rekonstruktion der Tür erfolgte durch Metall & Konzept Olaf Ignaszewski, Berlin. Wir sind Herrn Olaf Ignaszewski sehr dankbar für die große Hilfe und seine liebevollen, kunstfertigen und hochprofessionellen Metallarbeiten.

Carl-Gotthard-Langhans-
Gesellschaft Berlin e. V.

© Gipsformerei SMBPK 2021
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Gotthard-Langhans-Gesellschaft Berlin e. V. 2015–2021